Bertha sucht Ruhe in neuer Familie

 

28. März 2018

Das ist Bertha, eine acht Jahre alte Parson-Russel Terrier Hündin.

Bertha ist quietschfidel, lebenslustig und wurde regelmäßig tierärztlich gecheckt. Mit Impfungen und Wurmkuren ist sie „checkheftgepflegt“. Kastriert ist die kleine Maus NICHT und hat auch bereits Nachwuchs auf die Welt gebracht.

Warum sucht Bertha ein neues Zuhause?

Aufgewachsen ist die hübsche Hündin in einer Familie mit Kindern, weiteren Parson-Jack-Russel-Terriern und einem Schäferhund. Sowohl mit Kindern wie auch mit den anderen Hunden hat Bertha sich in der Vergangenheit sehr gut verstanden.

Nun ist die Familie ein weiteres Mal größer geworden und Bertha zusehends damit überfordert. Zu viel Trubel, zu viele Menschen und Hunde auf einem Fleck, so dass Bertha immer häufiger Ruhe sucht und sich zurückziehen möchte. Findet sie keine Ruhe wird sie inzwischen manchmal etwas „zickig“ [ Terrier eben, nein… Parson-Russel-Terrier :-)! ].

Da es in Berthas Umgebung in absehbarer Zeit nicht ruhiger wird, ist eine neue Familie für Bertha inzwischen die beste Option. Optimal wäre es vermutlich, wenn Sie künftig als Einzelhund Ruhe und alleinige Aufmerksamkeit erhalten würde und so Stress abbauen kann. Auch sollten in der neuen Familie keine kleinen Kinder sein, da Bertha eben auch von dieser Situation derzeit sehr gestresst ist.

Wer ernsthaftes Interesse an Bertha hat und ihr ein der Beschreibung entsprechendes Umfeld bieten möchte darf sich gern in unserer Praxis unter 040/87 77 76 melden. Wir vermitteln gern den Kontakt.

Tags » , «