Tag-Archiv für » Kaninchen «

TIERSCHUTZFEST im Tierheim Süderstraße

Donnerstag, 20. September 2018 12:36

[20. September 2018]

Seien Sie mit dabei, bei Norddeutschlands größtem Tierschutzfest am 7. Oktober 2018 im Tierheim Süderstraße

Haben Sie schon einmal überlegt, einem Tierheim-Tier ein neues Zuhause und damit ein schöneres und lebenswerteres Leben zu geben? In deutschen Tierheimen warten aktuell mehr als 100.000 Tiere auf Vermittlung. Davon nicht weniger als 40.000 Katzen, über 20.000 Hunde und noch einmal so viele Heimtiere. Über ein ganzes Jahr gesehen landet ein vielfaches dieser Zahlen im Tierheim. Nach Statistiken von Tierschutzorganisationen werden allein rund 120.000 Hunde Jahr für Jahr in Obhut genommen.

Eine gute Gelegenheit sich einmal über Tierheim-Tiere zu informieren!

Am Sonntag, den 7. Oktober 2018, lädt der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) von 9 bis 16 Uhr zum Tierschutzfest ins Tierheim Süderstraße ein. Die Veranstaltung, bei der bis zu 10.000 Besuchern erwartet werden, hat eine lange Tradition und bietet ein spannendes Programm. Anlass ist der jährliche Welttierschutztag am 4. Oktober, der mahnt, Tiere als schützenswerte und fühlende Mitgeschöpfe zu achten.

Bis zu 10.000 Gäste werden erwartet. Foto (c) Julia Molina

Zahlreiche Vereine und Organisationen informieren auf dem Tierheim-Gelände über verschiedene Tierschutzthemen. Bei Führungen erhalten Besucher einen Einblick in die vielfältige Arbeit im Tierheim des Hamburger Tierschutzvereins mit seinen zurzeit mehr als 1.300 Schützlingen. Die zum Tierheim gehörende Hundeschule zeigt mit dem Pitbull-Ballett, wie harmonisch die Hund-Mensch-Beziehung aussehen kann und die Hunde der Spiel-und-Spaß-Gruppe führen vor, was sie so alles gelernt haben.

Beim beliebten Hunderennen geben die Teilnehmer Vollgas. Foto (c) Lydia Ulbrich

Auch Besucherhunde dürfen sich ausprobieren – beim beliebten Hunderennen oder beim Intelligenztest für Hunde.

Auch die Rolly-Truppe des Tierheims nimmt teil. Foto (c) Lydia Ulbrich

Für den kleinen und großen Hunger werden leckere vegetarische und vegane Speisen, zumeist in Bioqualität, angeboten.  Eine große Auswahl an gespendete Kuchen und Waffeln finden Besucher im „SpatzenCafe“. Auch das „BahnhofsCaFeé“ aus Buchholz bietet ehrenamtlich leckere Kaffee- und Kuchen-Spezialitäten an. Der komplette Erlös kommt dem HTV zugute. Am Food Truck von „Vincent Vegan“ dürfen sich die Besucher auf leckere vegane Burger, vegane Wurst und Pommes-Variationen freuen.

Das SpatzenCafé wartet mit vielen leckeren und auch veganen Kuchen auf. Foto (c) Birte Hohm

Die wichtigsten Daten im Überblick:

Tierschutzfest
Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V.

7. Oktober 2018 (Sonntag)
9 bis 16 Uhr
Süderstraße 399, Hamm-Süd

 

(www.hamburger-tierschutzverein.de)

 

Thema: News | Kommentare deaktiviert für TIERSCHUTZFEST im Tierheim Süderstraße | Autor:

ENDLICH DA: Der neue RHDV-2 Impfstoff für Kaninchen!

Dienstag, 6. Juni 2017 20:10

24. Mai 2017

Liebe Kaninchenbesitzer, lange haben Sie und wir darauf gewartet, nun ist er endlich verfügbar: Der neue RHDV-2 Impfstoff für Kaninchen.
Ab sofort können Sie Ihre Kaninchen in unserer Praxis mit dem neuen Impfstoff gegen die aktuell verbreitete Variante der „Chinaseuche“ schützen. Für Informationen oder einen Impftermin rufen Sie uns gern an.

Neuer-RHDV2-Impfstoff-fuer-Kaninchen-Tierarztpraxis-Vogg-Hamburg

Der Hintergrund: Die neue, RHDV-2 genannte Variante der „Chinaseuche“ dominiert aus diagnostischer Sicht inzwischen auch in Deutschland die Krankheitsausbrüche. Auch in unserer Region sind bereits Fälle aufgetreten.
Haus-Kaninchen sollten daher so früh wie möglich mit dem neuen Impfstoff grundimmunisiert und künftig regelmäßig geimpft werden. Die RHDV-2 Impfung empfiehlt ab sofort auch die ständige Impfkommission der Veterinärmedizin und aktualisiert damit die bestehende Impfleitlinie.

Thema: News | Kommentare deaktiviert für ENDLICH DA: Der neue RHDV-2 Impfstoff für Kaninchen! | Autor:

Myxomatose gefährdet Kaninchen im Hamburger Westen

Sonntag, 15. September 2013 15:58

13. September 2013

Seit einigen Wochen treten vermehrt Myxomatose-Fälle bei Heimkaninchen im Hamburger Westen auf. Einziger Schutz vor der häufig tödlich verlaufenden Seuche sind rechtzeitige Impfungen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Krankheitsentwicklung in der Region empfehlen wir allen Heimtierbesitzern, Ihre Kaninchen – vor allem wenn diese im Freien gehalten werden – unbedingt durch eine Impfung zu schützen.

Die Übertragung des Myxomatose-Virus findet am häufigsten indirekt durch stechende, blutsaugende Insekten wie Stechmücken und Flöhe statt. Infizierte Tiere können das Virus aber auch im direkten Kontakt übertragen.

Nach einer Inkubationszeit von drei bis neun Tagen treten in der Regel die ersten Symptome auf. Das Kaninchen wirkt apathisch, es zeigt Fressunlust und trinkt wenig. Beim akuten Verlauf der Krankheit treten Schwellungen und Entzündungen im Bereich der Augenlider, des Mundes, der Ohren, der Lippen und des Genitalbereiches auf. Nach zirka 10 bis 14 Tagen endet die Krankheit meistens mit dem Tod.

Schutzimpfungen gegen Myxomatose

Die vorbeugende Impfung von Kaninchen in Heimtierhaltung und in Zuchtbeständen gegen Myxomatose erfolgt durch eine Erstimpfung ab der 4. – 6. Lebenswoche. Eine Nachimpfung 4 Wochen später erhöht die Schutzwirkung gegen die gefährliche Kaninchenseuche und ist durch den gestiegenen Infektionsdruck besonders zu empfehlen. Regelmäßige Wiederholungsimpfung gegen Myxomatose sollten im Abstand von 6 Monaten durchgeführt werden.

Thema: News | Kommentare deaktiviert für Myxomatose gefährdet Kaninchen im Hamburger Westen | Autor: