Unsere Vogelseite

Jedes Jahr um die gleiche Zeit – zwischen April und September – werden zahlreiche Vogelkinder bei uns abgegeben. Viele dieser Vogeljungen bräuchten unsere Hilfe aber gar nicht. Sie wurden schlicht weg aus Unwissenheit „entführt“.

Bitte Jungvögel nicht einfach einsammeln!

Wenn Jungvögel ihr Nest verlassen wirken sie oft noch sehr hilflos. Sie können kaum richtig fliegen und laufen auf unsicheren Beinchen umher. Diese Phase dauert ein paar Tage. Dennoch sind sie nicht aus dem Nest gefallen, sie werden von ihren Vogeleltern gefüttert, angeleitet und emsig bewacht. Die Vogeleltern warnen ihre Kinder auch vor Gefahren.

Daher bitte keine Jungvögel einfach einsammeln! Hilfe brauchen nur verletzte, entkräftete oder kranke Vögelkinder. Hilfebedürftig sind nackte oder spärlich befiederte Nestlinge deren Eltern tatsächlich durch ein Unglück umgekommen sind oder wenn das Nest durch ein Unglück zerstört wurde!

Falls Sie dennoch ein Vogelkind aufgenommen haben:

Füttern Sie bitte keine ungeeigneten Dinge wie Brot, Hackfleisch, Katzenfutter, Salat, Wurst und ähnliches.  Junge Vögel sind sehr empfindlich und können von falschem Futter leicht sterben! Füttern Sie am besten gar nichts! Geben Sie nur tröpfchenweise Wasser, eventuell mit Elektrolyten versetzt, bis Sie sich besser über das Tier informiert haben oder es bei einem Tierarzt oder einer Aufzuchtstation abgegeben haben.

Informationen für die Selbstaufzucht finden Sie unter:

www.wildvogelhilfe.org

Auffangstationen für Wildtiere

HAMBURGER  TIERSCHUTZVEREIN v. 1841 e.V.
Wildtierstation in HTV
Süderstr. 399, 20537 Hamburg
Tel: 040/ 211 10 60
http://www.hamburger-tierschutzverein.de/wildtierstation

FRANZISKUS TIERHEIM HAMBURG
Wildtierstation
Lokstedter Grenzstraße 7; 22527 Hamburg
Telefon: 01575 – 2585624

(365 Tage, 24 Std.)
http://www.franziskus-tierheim.de/

WILDTIERHILFE FIEL e.V.
Dirk und Rosi Fußbahn
Fiel 46, 25785 Nordhastedt
Tel.: 04804/ 18 65 14
Mobil.: 0172 – 578 34 08
http://www.wildtierhilfefiel.de/

WILDTIERSTATION HAMBURG
Am Sender 2, 25365 Klein Offenseth-Sparrieshoop
Telefon: 0176 – 52597351
(365 Tage, 24 Std.)
http://www.wildtierstation-hamburg.de/

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Wildvögel oder andere Wildtiere aufnehmen können und Sie in allen Fällen an die oben genannten Wildtierstationen verweisen müssen. Eine Tierarztpraxis ist KEINE Wildtierstation -> Futter, Volieren, tierische Kumpel, Auswilderungsgehege und Pflegepersonal fehlen…!

Ihre wichtigste Hilfe für verwaiste oder pflegebedürftige Wildtiere ist der schnelle Transport des Tieres in eine der oben genannten professionellen Wildtierstationen!

 + + +

Unsere Vogel-KITA 2014

„Meise Mandy“

Mai 2014

Der Wonnemonat Mai lässt es nicht nur in alles Hecken piepen und zwitschern, er beschert und alle Jahre auch die ersten gefiederten Findlinge. Meise Mandy war zwar fast schon ein Jungvogel, kam aber in einem fast aussichtslosen Zustand zu uns. Aber Meise Mandy hat ein Kämpferherz und schon nach zwei Pflegetagen erwachten in ihr die Lebensgeister. Und was für Geister! Mandy ist laut (!), wild, fressgierig und gewinnt rasant an Größe. Als gesunder Jungvogel darf Mandy sich jetzt ihr Meisenvolk suchen!

Mandy-Kombi_kl

Unser Gefiedervolk 2013


„Dörte Drossel“

Juni 2013

Drossel „Dörte“ kam mit ordentlichen Kopfschmerzen zu uns und machte zunächst ein wenig Sorge. Die Aussicht auf Jane’s reichhaltiges Bird-Brunch weckte dann aber die Lebensgeister in Dörte. Jetzt bekommt Sie den Schnabel kaum noch zu und wir wissen endlich wohin mit den zahlreichen Fliegen.

                                   Drossel Dörte



„Fritz Spatz“

Juni 2013

Nackt-Spatz „Fritz“ hat sich inzwischen ein Federkleid zugelegt und ist gut bei Stimme. Mehlwürmer und Beoperlen verschwinden in rauen Mengen in seinem Schlund. Danach sabbelt er stets zufrieden vor sich hin.


Fritz Spatz

 

„Walter“

Mai 2013

Spatz „Walter“ hat sich innerhalb einer Woche zu einem kräftigen Jung-Spatz
entwickelt und uns wieder einmal daran erinnert, das Spatzen viel, gern und laut piepsen können 🙂

Walter

„Gundula“

Mai 2013

Aus Rahlstedt – einzige Überlebende eines Nestabsturzes.
Unser erster Neuzugang 2013 und Jane ist wieder glückliche Vogelmama.

Gundula_2013_kl

Unsere Piep-Show 2012

„Bibo“

 Juni bis Juli 2012

Kurt

Aufgenommen im Juni 2012

Aufzucht: 4 Wochen

Ausgewildert am 05.07.2012

Maibrit

Aufgenommen im Mai 2012

Aufzucht: 4 Wochen

Abgegeben in die Wildtierstation Fiel

 Unsere „Vogel-Mama“ Jane

Unsere Aufzuchten 2011

 „August“

„Hörbird“

„Harald“

„AC + DC“