Autorenarchiv

Bei uns profitieren Sie von der Mehrwertsteuersenkung

Mittwoch, 1. Juli 2020 11:39

[01. Juli 2020]

Liebe Patientenbesitzerinnen und Patientenbesitzer,

Ab dem 01.07.2020 gilt für ein halbes Jahr ein reduzierter Mehrwertsteuersatz auf Produkte und Leistungen. Gern möchten wir dazu beitragen, dass auch Sie von der Reduzierung profitieren. Daher geben wir ab sofort die Mehrwertsteuersenkung von 3% bzw. 2% komplett an Sie weiter.

Entscheidend für die Anwendung des Mehrwertsteuersatzes ist ausschließlich das Datum der Leistungserbringung!

Bei laufenden Behandlungen die vor dem 01.07.2020 begonnen haben und in die Zeit danach andauern müssen wir Ihnen getrennte Rechnungen erstellen welche die Datumsgrenze und die getrennten Mehrwertsteuersätze berücksichtigen.

Stichtag für die Umstellung ist der 01.07.2020 um 0.00 Uhr.

Wir möchten Sie vorsorglich darauf hinweisen, dass wir die Preisreduktion nur vorübergehend bis Ende des Jahres anbieten können. Mit der gesetzlichen Rückkehr zum alten Mehrwertsteuersatz ab dem 01.01.2021 müssen wir diese dann auch wieder bei unseren Preisen berücksichtigen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Tierarztpraxis Dorothea Vogg

Thema: News | Kommentare deaktiviert für Bei uns profitieren Sie von der Mehrwertsteuersenkung | Autor:

Abschlussprüfung bestanden!

Donnerstag, 25. Juni 2020 14:10

[25. Juni 2020]

Herzlichen Glückwunsch!

„Da ist das Ding“: Der Lohn für drei Jahre „harte ;-)“ Ausbildung – Die Urkunde für die super bestandene Abschlussprüfung zur Tiermedizinischen Fachangestellten.

 

Liebe Alina,

wir gratulieren Dir aufs herzlichste und freuen uns, dass wir Dich auf diesem Weg begleiten und unterstützen durften. Für uns warst Du gefühlt nie eine Auszubildende, da Du Dich mit Deiner Vorerfahrung, Deiner schnellen Auffassungsgabe und Deinem kommunikativen Geschick von Anfang an als „fast vollwertige TFA“ super ins Team integriert hast und auch unsere Kunden Dich kaum als Azubi‘ne wahrgenommen haben.

Und, wir möchten Dir auch auf diesem Wege noch einmal für Dein Engagement, Deine Disziplin und Dein Durchhaltevermögen danken. Es gehört schon viel Disziplin dazu, mit täglich ZWEI STUNDEN Anfahrtsweg stets pünktlich „auf der Matte zu stehen“, auch wenn bei Zugausfall ein „kleiner Umweg“ über Lüneburg erforderlich ist. Daher ist es nur zu gut verständlich, dass Du Deinen weiteren Berufsweg nun ein wenig näher an Deine Heimat heranlegst.

Wir freuen uns, dass Du weiterhin im Job bleibst und auch bereits eine feste Stelle als TFA bei einem Kollegen gefunden hast. Wir danken Dir für die gemeinsame Zeit, bleib wie Du bist und für den Start in Deiner neuen Praxis und für Deinen weiteren Berufs- und Lebensweg wünschen wir Dir persönlich und beruflich alles Gute, viel Erfolg und immer die richtige Wohlfühlatmosphäre!

Das gesamte Team der Tierarztpraxis
Dorothea Vogg

Thema: News | Kommentare deaktiviert für Abschlussprüfung bestanden! | Autor:

Maskenpflicht gilt auch beim Tierarzt!

Montag, 27. April 2020 10:30

27. April 2020

 
Liebe Patientenbesitzer,
auch für unsere Praxis gilt die Auflage, ab dem 27.04.2020 die MASKENPFLICHT durchzusetzen. Wir bitte Sie daher, NICHT OHNE MUND-NASEN-SCHUTZ zu uns in die Praxis zu kommen. Die Verordnung gilt für ALLE Personen ab 7 Jahre. Ausgenommen sind Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen, die das Tragen einer Maske nicht zulassen.
.
Bitte haben Sie Verständnis, wenn unsere Mitarbeiter/innen Sie darauf hinweisen, da aktuell zwar noch nicht Sie – die Kunden -, wohl aber wir – die Praxisinhaber – bei Missachtung mit empfindlichen Ordnungsgeldern belegt werden.
.
Wir hoffen sehr, dass wir alle bald wieder zum Normalzustand übergehen können. Bis dahin …
 
… bleiben Sie bitte gesund!

Thema: News | Kommentare deaktiviert für Maskenpflicht gilt auch beim Tierarzt! | Autor:

S-Bahn Bahnübergang in Sülldorf bis Dienstag gesperrt

Freitag, 17. April 2020 10:43

[17. April 2020]

Liebe Patientenbesitzer,

von Samstag 18.04.20 (08:00 Uhr) bis Dienstag 21.04.20 (06:00 Uhr)

wird „unser“ Bahnübergang am Sülldorfer Bahnhof aufgrund von Bauarbeiten für Kraftfahrzeuge gesperrt. Fußgänger und Radfahrer sollen weiterhin passieren können.

In jedem Fall erreichen Sie uns in dieser Zeit mit dem Auto nur über die östlich (stadteinwärts) gelegene Straße „Lütt-Iserbrook“, die – von Sülldorf aus kommend – ein Stück hinter der ARAL Tankstelle direkt von der Sülldorfer Landstraße nach links abgeht. Biegen Sie in die Straße Lütt-Iserbrook ein und dann nach ca. 250 Metern links in die Musäusstraße, die kurz darauf in die Straße Op’n Hainholt übergeht. Fahren den Op’n Hainholt immer geradeaus bis zum Ende, wo Sie dann im Sülldorfer Kirchenweg hinter der Bahnschranke und damit bei unserer Praxis ankommen.

 

Thema: News | Kommentare deaktiviert für S-Bahn Bahnübergang in Sülldorf bis Dienstag gesperrt | Autor:

Besuche bitte telefonisch ankündigen

Dienstag, 24. März 2020 11:09

[24. März 2020]

 

Liebe Patientenbesitzer,

auch wir sind in der aktuellen Situation weiter für Eure Vierbeiner da. Dazu gelten nach wie vor die bekannten Öffnungs- und Terminzeiten.

Um eine größere Ansammlung von Patienten zur gleichen Zeit, soweit es geht, zu vermeiden bitten wir Sie – nach Möglichkeit – Ihren Besuch und Ihr Anliegen vorab telefonisch unter der Rufnummer 040/87 77 76 anzukündigen. So können wir Ihren Besuch dann besser koordinieren.

Dieses gilt besonders dann, wenn das Wetter wieder schlechter werden sollte! Unser Wartebereich sowie der Aufenthalt von Patientenbesitzern in der Praxis ist nach wie vor auf ein Minimum reduziert, so dass Sie Ihre Wartezeit ggf. im Garten oder im Auto zu verbringen müssen.

Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir derzeit keine Beratungsgespräche am Telefon leisten können. Nur so können wir die Leitung für Ihre Anrufe einigermaßen frei halten.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!

 

Thema: News | Kommentare deaktiviert für Besuche bitte telefonisch ankündigen | Autor:

Wir sind weiter für Sie da!

Donnerstag, 19. März 2020 12:15

Liebe Patientenbesitzer,

das Wohl Ihrer Tiere ist nicht nur unser Beruf, sondern auch unsere Berufung. Daher sind wir selbstverständlich auch weiterhin sehr gern für Ihre Vierbeiner da. Wir bitten Sie aber zu beachten, dass auch bei uns die mittlerweile überall im öffentlichen Raum erforderlichen Schutzmaßnahmen gelten, die wir Sie DRINGEND BITTEN ZU BEACHTEN! In Ihrem, in unserem und im Interesse Ihrer Vierbeiner. Nur wenn die Tierärzte und das ganze Praxispersonal bei uns und in den anderen Tierarztpraxen weiter arbeitsfähig bleiben, kann Ihren Tieren auch morgen noch geholfen werden.

 

 

 

Daher gilt:

  • Informieren Sie uns, sofern Sie Reiserückkehrer sind oder ein Corona-Verdacht besteht, zwingend vorab telefonisch!
    Nach Möglichkeit lassen Sie Ihr Tier von einer Vertretung bringen.
    .
  • Nur ein Zweibeiner pro Vierbeiner!
    Bitte verzichten Sie auf Begleitpersonen oder sogar komplette Familienbegleitung. Begleitpersonen MÜSSEN DRAUßEN WARTEN!
    .
  • Eingeschränkter Wartebereich
    Da wir die Personenanzahl in unserer Praxis stark begrenzen müssen, richten Sie sich darauf ein im Garten oder in Ihrem Auto zu warten bis wir Sie aufrufen.
    .
  • Hände desinfizieren
    Entsprechende Möglichkeiten finden Sie am Empfang
    .
  • Abstand halten (1,5 Meter) – auch in der Behandlung
    Vorerst wird Ihr Tier ausschließlich von unseren Tierärzten und TFA’s in der Behandlung betreut. Tierbesitzer müssen auch in der Behandlung den Sicherheitsabstand halten!
    .
  • Nach Möglichkeit bargeldlos bezahlen.
    Sie haben die Möglichkeit per EC-Karte mit PIN zu bezahlen. Kreditkarten können nicht akzeptiert werden
  • Anweisungen unseres Personals folgen
    Besondere Situationen erfordern manchmal Flexibilität auf beiden Seiten
    .
  • UND: Das Entwenden von Desinfektions- und Hygienebedarf ist unsozial und strafbar!
    Wie kann es sein, dass man einen solchen Hinweis aufschreiben muss????????????????????

Thema: News | Kommentare deaktiviert für Wir sind weiter für Sie da! | Autor:

Neue Gebührenordnung tritt am 14.02.2020 inkraft!

Donnerstag, 13. Februar 2020 10:04

[13. Februar 2020]

Am 13.02.2020 ist im Bundesgesetzblatt die vierte Verordnung zur Änderung der Tierärztegebührenordnung (GOT) veröffentlicht worden. Damit tritt sie am 14.02.2020 in Kraft und muss von jeder Tierarztpraxis im Notfalldienst angewandt werden.

Innerhalb des tierärztlichen Notfalldienstes (außerhalb der regulären Sprechzeiten von 18 Uhr bis 8 Uhr morgens, an Wochenenden und Feiertagen), muss jede Tierarztpraxis ab dem 14.02.2020 mindestens mit dem zweifachen bis maximal dem vierfachen Gebührensatz abrechnen, zusätzlich ist die Erhebung einer Notdienstgebühr von EUR 50,00 zzgl. MwSt. (EUR 59,50) gesetzlich vorgeschrieben!

Diese gesetzliche Verpflichtung entfällt für Leistungen, die im Rahmen der regulären Sprechzeiten erbracht werden. Wenn die reguläre Sprechstunde z.B. bis 20 Uhr geht oder am Samstag eine reguläre Sprechstunde angeboten wird, dann gilt dieser Zeitraum nicht als tierärztlicher Notfalldienst. Für die regulären Sprechstunden ändert sich also nichts.

Außerdem wird im § 9 das Wegegeld den gestiegenen Kosten angepasst. Das Wegegeld beträgt bei Benutzung eines eigenen Kraftfahrzeuges je Doppelkilometer nun 3,50 Euro, mindestens jedoch 13,00 Euro zzgl. MwSt. Der bisherige Nachttarif (§ 9 Absatz 2 Satz 2) entfällt.

Die Verkündung ist nachzulesen im Bundesgesetzblatt unter BGBl. I S. 158: www.bgbl.de/.

Der flächendeckende Notdienst stellt einen wichtigen Beitrag zum Tierschutz dar und muss zwingend aufrechterhalten werden. Dafür ist ein enormer Personalbestand erforderlich und das tierärztliche Personal als auch die Hilfskräfte müssen angemessen bezahlt werden. Viele Klinik- /Praxisinhaber können die gestiegenen Behandlungszahlen im Notdienst mit dem vorhandenen Personal nicht mehr bewältigen. Eine Rund-um-die-Uhr-Versorgung ist inzwischen nur noch in Ballungsgebieten möglich oder mit langen Anfahrten und Wartezeiten verbunden. Daher ist die Anpassung der GOT für den Notfalldienst eine wichtige Maßnahme, um diesen zukünftig gewährleisten zu können.

Was ist ein Notfall?

Im Notfalldienst werden Patienten außerhalb der üblichen Sprechzeiten, nachts, an Wochenenden und Feiertagen tierärztlich versorgt. Immer wieder landen Fälle beim Notdienst, die auch in den normalen Sprechzeiten hätten behandelt werden können. Denn zeigt das Haustier schon seit einiger Zeit Symptome, die den Tierhalter nun plötzlich beunruhigen, sollte man überlegen, ob der Tierarztbesuch nicht auch bis zum nächsten Werktag warten kann. Denn der Notfalldienst sollte Notfällen vorbehalten sein! Außerdem muss dem Tierbesitzer bewusst sein, dass auch aufgrund der Bereitstellung des Personals für den Notdienst die Kosten für eine Notfallbehandlung um ein Mehrfaches über denen einer Behandlung innerhalb der normalen Sprechzeiten liegen.

https://www.tieraerztekammer-hamburg.de/tierinfo/aktuell.html

[Quelle: Tierärztekammer Hamburg]

Thema: News | Kommentare deaktiviert für Neue Gebührenordnung tritt am 14.02.2020 inkraft! | Autor:

POLIZEI WARNT VOR HUNDEKÖDERN IN WEDEL

Donnerstag, 28. November 2019 12:20

 

[27.11.2019]

Nachdem im benachbarten Wedel bereits Anfang des Monats Hundefutter zusammen mit einer bisher unbekannten Substanz ausgelegt wurde, kam es in dieser Woche erneut zu einem ähnlichen Fund.

Dieses Mal entdeckten Hundehalter die verdächtigen Köder in der Deichstraße in Wedel, wo regelmäßig viele Spaziergänger unterwegs sind. Nach angaben der Polizei wurde in allen Fällen ein wie „Frolic“ aussehendes Futter ausgelegt, zwischen dem weiße Kügelchen unbekannter Substanz verteilt waren. Die Polizei rät nun zu erhöhter Vorsicht und appelliert an die Hundehalter im Raum Wedel, ihre Vierbeiner unbedingt an der Leine zu führen. Insbesondere sollte darauf geachtet werden, dass die Tiere während des Spazierganges nichts zu sich nehmen.

Hinweise zu ähnlichen Feststellungen nimmt das Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier in Elmshorn unter der Telefonnummer 04121 / 40920 entgegen.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4449882

Foto: © Tierarztpraxis-Sülldorf, 2019
ACHTUNG: Das verwendete Foto ist gestellt und lässt keinen Schluss über das Aussehen der tatsächlich in Wedel gefundenen Köder zu!

Thema: News | Kommentare deaktiviert für POLIZEI WARNT VOR HUNDEKÖDERN IN WEDEL | Autor:

Am 04.12. kommt das Mobiles Tier-Fotostudio

Freitag, 15. November 2019 22:37

[15. November 2019]

Am 04. Dezember 2019 ist die Tierfotografin Petra Nettky mit ihrem mobilen Fotostudio zu Gast in unserer Praxis.

Von 15:00 bis 19:00 Uhr können Sie tolle Fotos von ihrem Vierbeiner erstellen lassen. Vielleicht auch eine schöne Idee als Weihnachtsgeschenk.

Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin in unserer Praxis unter 040-87 77 76

 

Mobiles Tier-Fotostudio

04. Dezember 2019

15:00 bis 19:00 Uhr

(in der Tierarztpraxis Dorothea Vogg)

 

Weitere Informationen:

  • Zeitdauer pro Shooting max. 30 Minuten
  • Ihre Wunschmotive können Sie vor Ort auswählen
  • Originaldateien werden ein bis zwei Tage nach dem Shooting per Datentransfer bereitgestellt
  • Fotoausdrucke erhalten Sie ebenfalls wenige Tage nach dem Shooting auf dem Postweg
  • Die Bezahlung erfolgt vor Ort bei der Fotografin
  • Die Veranstaltung findet nur bei ausreichender Teilnehmerzahl statt.

 

Verantwortlich für die Veranstaltung und Ansprechpartner für Detailfragen ist das Studio „Tierfotografie Huber“

Tierfotografie- Huber
Hermann Aue Str. 1
21493 Talkau
info@tierfotografie-huber.de
www.Tierfotografie-Huber.de

Die Tierarztpraxis Dorothea Vogg stellt für diese Veranstaltung ausschließlich ihre Räumlichkeiten und ihre Sozial-Media-Kanäle zur Ankündigung der Veranstaltung zur Verfügung.

Die Informationen auf dieser Homepage wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Wir übernehmen jedoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben.

Thema: News | Kommentare deaktiviert für Am 04.12. kommt das Mobiles Tier-Fotostudio | Autor:

West-Nil-Virus auch in Hamburg nachgewiesen

Freitag, 27. September 2019 14:11

27. September 2019

Der West-Nil-Virus breitet sich in Europa weiter aus. Inzwischen übertragen auch bei uns Mücken diesen tropischen Erreger.

Nun gibt es einen ersten nachgewiesenen Fall von West-Nil-Virus bei einem Vogel im Hamburger Stadtgebiet. Damit ist davon auszugehen, dass das Virus nun auch unser Bundesland erreicht hat.

Überträger des Virus sind Stechmücken, Virusreservoir sind Wildvögel. Beim Stich einer Mücke kann das Virus auf Pferde übertragen werden.

Während bei den meisten Pferden die Erkrankung weitgehend symptomlos verläuft, kann es bei etwa 8 % der Pferde zu einer neuroinvasiven Form kommen. Die Letalität derartiger Fälle liegt dann leider bei 30 – 50 %. Auch die überlebenden Pferde (Rekonvaleszenten) zeigen häufig bleibende Schäden!

Daher empfiehlt die StIKo Vet (Ständige Impfkommission Veterinärmedizin)  Pferde in den betroffenen Gebieten zu impfen. Die Impfung erfolgt zweimal im Abstand von 3 – 5 Wochen mit jährlichen Wiederholungsimpfungen. Die Immunität beginnt 3 Wochen nach der zweiten Impfung und hält für ein Jahr.

Zum Glück ist die aktuelle Mückensaison ja hoffentlich bald vorüber, aber das nächste Frühjahr kommt bestimmt…

Das bedeutet: Die Grundimmunisierung eines Pferdes sollte also spätestens bis zum „Beginn der nächsten Mückensaison“ abgeschlossen sein!

Es ist im Moment leider nicht abzusehen/vorherzusagen, welche Dynamik die Verbreitung des West-Nil-Virus in Deutschland entwickeln wird!

Weitere Informationen zum Thema finden Sie direkt bei der StiKo Vet unter folgendem Link: StiKoVet-Stellungnahme WNV

Foto: (c) StiKoVet / Dr. Max Bastian

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Ständige Impfkommission Veterinärmedizin (StIKo Vet) am Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit

Thema: News | Kommentare deaktiviert für West-Nil-Virus auch in Hamburg nachgewiesen | Autor: